0 Flares 0 Flares ×

Islands Süden | 29.5. – 5.6.2017

Wasserfälle, Gletscher, Papageitaucher

Click here for English version.

Sigöldugljufur, Iceland

Landschafts- und Naturfotografie

Ende Mai 2017 gibt es wieder Gelegenheit, an einem meiner Fotoworkshops zum Thema Landschafts- und Naturfotografie auf Island teilzunehmen. Wie gewohnt werden wir Island in einer kleinen Gruppe fotografisch erkunden, der Schwerpunkt liegt diesmal auf den Höhepunkten des Südwestens (Wasserfälle, Strände, Papageitaucher) und des Südostens (Gletscher und Gletscherlagunen, majestätische Berge).

Details
  • Datum: Mo, 29.5. – Mo, 5.6.2017
  • Workshop-Typ: Landschaft, Natur
  • Ort: Island
  • Teilnehmer: 3 – 4
  • Workshop-Leiter: Jens Klettenheimer
  • Preis: 1.290 €

AUSGEBUCHT
Zur Warteliste

Islands Süden Anfang Juni

Islands Süden ist ein Paradies für Landschaftsfotografen, spektakuläre Fotomotive liegen entlang der Ringstraße in unterschiedlichsten Landschaften. Schluchten, Vulkane, Wasserfälle, Strände und Gletscher – Island begeistert durch spektakuläre Natur. Mit der kleinen Gruppe von maximal vier Teilnehmern werden wir mit großer Flexibilität die jeweils besten Fotospots ansteuern.

Brúarfoss (detail)
out of this world
three energy
Island gilt zu Recht als Paradies für Landschafts- und Naturfotografen. Neben den unzähligen eindrucksvollen Landschaften, Wasserfällen, Felsen und Stränden, die wir während des Workshops während der Sonnen- und Dämmerungsstunden fotografieren werden, erwarten uns möglicherweise auch die niedlichen Papageitaucher, die zur Brutzeit auf die Insel zurück kehren.

Unterkunft – Während des Workshops wählen wir landestypische Unterkünfte und bleiben nach Möglichkeit auch mehrere Nächte am selben Ort.

Termin – Der Workshop findet zur Brutzeit der Papageitaucher statt – um diese Jahreszeit ergeben sich besonders schöne Lichtstimmungen.

Dauer – Die Workshopdauer beträgt eine Woche (Mo – Mo), so dass mit wenigen Urlaubstagen trotzdem Zeit genug für bleibende Eindrücke bleibt.

Preis – Der Workshop wird trotz geringer Teilnehmerzahl zu einem sehr attraktiven Preis angeboten.

Größe – Der Workshop ist auf max. vier Teilnehmer beschränkt – so gibt es genug Zeit, jeden Teilnehmer individuell zu unterstützen.

Fotografie – Die Sonne scheint von ca. 3:15 – 23:15 Uhr. Vor allem zum Sonnenuntergang erwartet uns bestes Fotolicht, das wir zum Fotografieren nutzen wollen.

Beschreibung
Wir treffen uns Montag Nachmittag auf Island und brechen mit unserem gemeinsamen Mietwagen Richtung Selfoss auf, wo wir für die ersten drei Nächte Quartier beziehen. In den nächsten Tagen werden viele bekannte (und auch weniger bekannte) Sehenswürdigkeiten fotografieren, die sich in der Umgebung unserer Unterkunft befinden, z.B. die Wasserfälle Gullfoss, Brúarfoss, Hlauptungufoss, Háifoss und Þjófafoss, das Tal Gjáin (falls bereits erreichbar) oder die Schlucht Sigöldugljufur. Donnerstag
geht es dann weiter entlang der Südküste bis nach Höfn, dem größten Ort im Südosten Islands, wo wir die nächsten beiden Nächte verbringen werden. Von hier haben wir die Möglichkeit, die Gletscherlagunen Jökulsárlón und Fjallsárlón und den Berg Vestrahorn (Stokksnes) anzusteuern, der mit seiner beeindruckenden Zackung interessante Fotomotive garantiert. Samstag geht es dann wieder zurück nach Keflavík – auf dem Weg gibt es wieder viele Möglichkeiten, Fotostops einzulegen u.a.
den Nationalpark Skaftafell mit dem fotogenen Wasserfall Svartifoss oder den schwarzen Sandstrand von Vík mit den vorgelagerten Felsnadeln Reynisdrangar. Den abschließenden Sonntag verbringen wir auf der fotografisch ebenfalls sehr attraktiven Halbinsel Reykjanes: hier gibt es heiße Quellen, Leuchttürme, Felsen und Seen zu fotografieren. Montag früh endet der Fotoworkshop mit dem Transfer zum Flughafen Keflavík.

In this golden light I will wait for you

Während des Workshops werden folgende Aspekte im Detail behandelt:

Leistungen
Im Workshoppreis von 1.290 € sind folgende Leistungen enthalten:
  • Fotoworkshop vor Ort von Montag bis Sonntagabend während der Sonnen- und Dämmerungsstunden
  • Mietwagenmitbenutzung (inkl. Kilometer und Benzin) während des gesamten Workshops von/bis Flughafen Keflavík
  • Bei Gelegenheit: Bildbesprechung/Einführung in Lightroom/Photoshop zur digitalen Nachbearbeitung der entstandenen Fotos
Folgende Leistungen sind auf Anfrage gegen Aufpreis und bei Verfügbarkeit vor Ort zubuchbar:
  • Eintritt Blaue Lagune (ca. 50 € pro Person)
Nicht enthalten sind die An- und Abreise nach bzw. von Keflavík (Island), Unterkunft und Mahlzeiten/Getränke vor Ort. Ich unterstütze sehr gerne bei der Auswahl und Buchung der passenden Flugverbindung (beispielsweise von/bis Frankfurt ca. 400 €) und einer geeigneten Unterkunft (ca. 700 € für sieben Nächte im Einzelzimmer, teilweise mit Hot Pot, teilweise inkl. Frühstück, Badezimmer entweder privat oder mit anderen Workshopteilnehmern gemeinsam nutzbar). Ebenfalls nicht enthalten ist eine Reiserücktrittsversicherung.

Die Gesamtkosten (inkl. An-/Abreise von/nach Frankfurt, Unterkunft im Einzelzimmer, Mietwagenmitbenutzung und Workshopgebühr würden sich in der Beispielrechnung somit auf ca. 2.400 € (zuzüglich Verpflegung und optionale Angebote) für die Reise belaufen. Es gelten die AGB von schiefLicht Fotografie.

(Achtung: Preise für Flug und Unterkunft können variieren.)

drifting

Workshop Value

Der Workshop Value (das Preis-Leistungsverhältnis) dieses Workshops wird unter Zuhilfenahme des Workshop Value Estimators berechnet. Das Tool dient dazu, verschiedene Workshop-Angebote vergleichbarer zu machen. Der Workshop Value kann dabei Werte zwischen 0 und 100 annehmen – 100 ist der bestmögliche Wert. Eine hohe/gute Bewertung des Workshops durch den Workshop Value Estimator ist natürlich keine Garantie für eine tatsächlich hohe Qualität des Workshops – sie dient lediglich als Anhaltspunkt und zur besseren Vergleichbarkeit verschiedener Angebote.
Empfohlene Ausrüstung

Folgende Ausstattung empfehle ich für den Workshop:

  • Kamera
  • Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv
  • Speicherkarten (oder Filme) in ausreichender Menge
  • Akku, Ersatzakku, Ladegerät
  • Stativ (stabil) mit Stativkopf
  • Neutral-Graufilter (ND 0.9, 2,1, 3.0)
  • Neutral-Grauverlaufsfilter hart oder weich (ND 0.3, 0.6, 0.9)
  • Polarisationsfilter (zirkular)
  • Fernauslöser/Timer für die Kamera
  • Gummistiefel

(Die Liste soll lediglich als Hilfestellung und Anhaltspunkt dienen – bei Fragen bitte melden.)

wpid4517-wp_iceland-airwaves-13-canon-8476-Bearbeitet.jpg

Stimmen bisheriger Island-Workshopteilnehmer

Jens und Sven als Workshopleiter haben meine Erwartung weit übertroffen. Warum? Es wurden die bekannten Foto-Spots angefahren, aber auch viele Punkte, die so in keinem Reiseführer stehen.
Hintergrundinformationen zu den Lokationen wurden während der Fahrt gegeben, Detailinformationen vor Ort um das „perfekte“ Foto zu kreieren. Jederzeit ansprechbar für Tipps und Tricks, behilflich bei Materialengpässen (Lee-Filter und Adapterringe) bis hin zur Reinigung des Sensors. Die konstruktiv, kritische Bildbesprechung, bei der die Teilnehmer auch gegenseitig von einander lernen konnten, hat das Bild abgerundet. Außerdem hat mir die sehr lustige, freundliche und offene Atmospähre des Workshops gefallen. Ich würde die Workshops von Jens und Sven jederzeit weiterempfehlen. … und zum Schluss sind auch noch ein paar schöne Bilder rausgekommen. Was will man mehr? Vielen Dank auf diesem Wege an Jens und Sven für die tolle Vor- und Nachbereitung.
Holger Neuert
Vielen lieben Dank für eine für mich unvergessliche Woche. Hatte an Island schon meine Erwartungen, aber ich muss sagen, sie wurden bei weitem übertroffen. Die Schönheit des Landes ist unbeschreiblich, wobei Sven und du natürlich einen wesentlichen Teil dazu beigetragen habt, indem ihr uns zu wahnsinnig beeindruckenden Plätzen geführt habt. Am ersten Abend schon Polarlichter, da kann nicht mehr viel schief gehen. 🙂 Es war für mich eine lehrreiche und gleichzeitig extrem lustige Woche. Diese Eindrücke in Worte zu fassen, ist äußerst schwer. Man muss es einfach erlebt haben. Und wenn ich an diese Woche zurückdenke, dann habe ich immer ein Lachen im Gesicht. Es war eine rundum schöne Woche mit lieben Menschen. Vielen lieben Dank dafür. Ich war nicht das letzte Mal in Island – so viel ist sicher.
Birgit Becker
Noch immer nicht sind alle Eindrücke und Fotos von dem wunderbaren Workshop sortiert. Durch die immer kompetente und hilfsbereite Betreuung der Profis (Jens und Sven) war es jedem von uns 6 Teilnehmern möglich, super Aufnahmen zu machen.
Die Locations waren grandios und den großen Touristenströmen sind wir, dank guter Ortskenntnisse, gekonnt ausgewichen. Unsere Gruppe war buntgemischt und wir hatten bis zur letzten Sekunde Riesenspass. Bei der gemeinsamen Bildbesprechung bekamen wir alle noch kompetentes Feedback zu unseren Aufnahmen. Immer wieder gerne einen Workshop mit Jens und Sven!
Petra Haidn
Der Workshop war auch für mich, der ja nun auch schon zum fünften mal auf Island unterwegs war, ein beeindruckendes Ereignis. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich den Süden Islands sehr gut kenne – umso mehr war ich erstaunt und überrascht, dass Du uns so viele Locations gezeigt hast, die für mich neu waren. Deine Ortskenntnis ist Gold wert 🙂
Im übrigen entsprach der Workshop voll und ganz meinen Erwartungen – besonders hervorheben möchte ich die beschränkte und dadurch wirklich gut passende Gruppengröße.
Drei Workshopteilnehmer bieten Dir als Workshopleiter die Möglichkeit, Dich den Fragen und Anliegen der Teilnehmer ausführlich zu widmen – wie Du es auch bei Deinen Portraitworkshops tust.
Kurz und knapp: Ich habe es genossen, mit Dir und den anderen Teilnehmern diese erlebnisreichen Tage auf Island zu verbringen, und ich hätte es auch noch länger ausgehalten. Das war bestimmt nicht der letzte gemeinsame Workshop.
Eike Peter Scholz
Lieber Jens, herzlichen Dank für …diesen spannenden und lehrreichen Workshop | …die entspannte und spaßige Atmosphäre | …das Erlebnis, Polarlichter im Hotpot zu entdecken | …deinen Sprint in die Fluten, um meine Kamera zu retten | …zuckerfreien Waffelteig! 🙂 Viele Grüße, Christian S.
Christian Schroth

Iceland II

Der Workshopleiter

Jens arbeitet als Fotograf bei schiefLicht Fotografie. Seit 2003 widmet er einen großen Teil seiner Zeit der Fotografie und der digitalen Nachbearbeitung. Seine Leidenschaft gilt dabei Natur- und Landschaftaufnahmen. Seit 2011 bietet Jens Portrait-Workshops an, 2014 erweiterte er sein Angebot um internationale Fotoreisen nach Island und auf die Lofoten. Die Workshops werden in kleinen Gruppen abgehalten, um eine individuelle Betreuung der Teilnehmer zu ermöglichen. Jens‘ Arbeiten werden regelmäßig in verschiedenen Online- und Printmedien veröffentlicht. Neben der Fotografie begeistert sich der studierte Techno-Mathematiker für seine Familie, Kunst und Spaziergänge mit seinen beiden Dalmatinern.
Anmeldung
Die Anmeldung kann per e-Mail oder über das Kontaktformular erfolgen. Bei verfügbaren Plätzen teile ich anschließend meine Bankverbindung mit. Die Anmeldung wird gültig, sobald eine Anzahlung in Höhe von 20% der Workshopgebühr überwiesen wurde. Nach Eingang des Betrages auf meinem Konto wird die Anmeldung bestätigt. Die volle Workshopgebühr ist spätestens acht Wochen vor Beginn des Workshops fällig.
Ausfall
Fällt ein Workshop wegen Ausfalls des Leiters, wegen Unterbelegung oder wegen schlechten Wetters aus, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet. Eine weitergehende Erstattung kann nicht gewährleistet werden. Erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop, kann die Gebühr leider nicht erstattet werden.
Stornierung
Eine Stornierung ist bis zu acht Wochen vor dem Termin kostenlos möglich. Bis zu vier Wochen vor Workshopantritt werden bei Stornierung 40% der Workshopgebühr rückerstattet, danach ist eine (auch anteilige) Erstattung der Teilnahmegebühr nicht mehr möglich.
Disclaimer
Der Ablauf des Workshops und die Möglichkeit, zu fotografieren, hängen stark vom Wetter vor Ort ab. Das Wetter auf Island ist prinzipiell schwer vorhersagbar und kann sich schnell ändern. Es besteht kein Anspruch, dass alle in der Workshopbeschreibung genannten Ziele tatsächlich angefahren und fotografiert werden. Die Möglichkeit, Papageitaucher fotografieren zu können, hängt von vielen Faktoren außerhalb des Einflussbereichs von schiefLicht Fotografie ab. Insofern besteht kein Anspruch, tatsächlich Papageitaucher fotografieren zu können. schiefLicht Fotografie tritt bei diesem Workshop nicht als Reise-, sondern als Workshopveranstalter auf. Als zweiter Service wird von schiefLicht Fotografie ein geeignetes Fahrzeug zur Verfügung gestellt – unbegrenzte Kilometer und Benzinkosten sind im Workshoppreis enthalten. Flug, Unterkunft und Verpflegung sind nicht Bestandteil des Workshopangebots und müssen von den Teilnehmern separat gebucht und bezahlt werden.
Haftungsausschluss
Die Teilnahme am Fotoworkshop geschieht auf eigene Gefahr.
schiefLicht Fotografie übernimmt keinerlei Haftung bei einem Unfall eines Workshopteilnehmers auf den Wegen zum/vom Workshoport und während des gesamten Workshops. Für Ausrüstung und Garderobe der Workshopteilnehmer wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
AGB
Es gelten die AGB von schiefLicht Fotografie.

 

FEUER & EIS

Heiße Quellen und Gletscher

NATUR

Wasserfälle, Geothermalgebiete

FOTO

Landschaft, Natur – und Ruhe

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 0 Email -- 0 Flares ×